Header 2a

ContentmarketingContent Marketing ist in den letzten Jahren zu einem Schlagwort im Bereich des Internetmarketings geworden. Hierbei handelt es sich um die Bereitstellung hochwertiger Informationen, mit denen Interessenten bzw. Kunden für das eigene Unternehmen gewonnen werden sollen.

Beliebt ist in diesem Zusammenhang beispielsweise die Veröffentlichung von Ratgebern, Tutorials und Lexika entweder auf der Unternehmenswebsite oder auch im Social-Media-Bereich. Gerade in sozialen Netzwerken honorieren Menschen hilfreiche und/oder unterhaltende Inhalte sehr. Werbetreibende grenzen sich damit von den klassischen Werbemaßnahmen ab und bieten den Menschen einen echten Mehrwert.

 

Guter Content von Profis

Es fällt schnell auf, wenn Werbetreibende versuchen, Content mit echtem Mehrwert in einem Bereich selbst zu erstellen, in dem sie sich nicht genügend auskennen. Delegieren sie diese Aufgabe jedoch an Ersteller, die auch keine Fachleute auf dem betreffenden Gebiet sind, wird das Ergebnis ebenfalls nicht zufriedenstellend ausfallen. Für wirklich hochwertigen Content – seien es Texte, Videos oder Grafiken – eignet sich nur jemand, der sich perfekt in dem betreffenden Bereich auskennt. Es lohnt sich, hier etwas mehr Geld auszugeben und Inhalte generieren zu lassen, die nicht nur fachmännisch wirken, sondern auch inhaltlich in die Tiefe gehen und einen entsprechend großen Mehrwert bieten.

 

Die Klaviatur der verschiedenen Plattformen nutzen

Das Internet bietet inzwischen unzählige Möglichkeiten, hochwertigen Content zu veröffentlichen. Ein bereits angesprochener Bereich sind die großen Social-Media-Plattformen wie Facebook und Twitter, die Werbetreibende auf jeden Fall nutzen sollten. Es empfiehlt sich jedoch, auch Videoportale – allen voran YouTube – sowie in Deutschland noch relativ neue Plattformen wie Instagram mit in das Portfolio für das Verbreiten hochwertigen Contents aufzunehmen.


 
Im Fokus: der Mensch – nicht das Unternehmen

Content Marketing funktioniert nur optimal, wenn der Nutzer nicht das Gefühl hat, dass dahinter ein Unternehmen steht, das einen bestimmten Zweck mit dem Content verfolgt. Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen – nicht das Unternehmen, das den Content veröffentlicht hat. Daher ist anzuraten, den Fokus auf den Mehrwert des Contents zu legen und dem Nutzer das Gefühl zu vermitteln, ein guter Freund würde ihm einen kostenlosen Ratschlag oder eine Hilfestellung zu dem betreffenden Thema geben. Natürlich ist das Unternehmen durchaus zu erwähnen, allerdings in sparsamer Dosierung und entsprechend vorsichtig.


 
Die Möglichkeiten des Storytellings

Das neudeutsche Wort Storytelling steht dafür, Inhalte nicht in einfacher und sachlicher Form darzustellen, sondern anhand einer interessanten und spannenden Geschichte, die den Leser bzw. Zuschauer in ihren Bann zieht und fesselt. Genau dieses Konzept eignet sich auch für Content-Marketing-Aktivitäten. Beim Storytelling stehen nicht die Eigenschaften eines Produkts oder einer Dienstleistung im Vordergrund, sondern die Geschichten und Erlebnisse von Menschen. Sie werden geschickt mit eben jenem Produkt oder der Dienstleistung verknüpft, sodass daraus eine authentische Geschichte entsteht. Richtig angewandtes Storytelling sorgt dafür, dass das Unternehmen authentisch wirkt und dass sich die Menschen mit dem Betrieb und dessen Produkten identifizieren können – genau das sollte das übergeordnete Ziel sein.


 
Content Marketing: Langfristig denken und handeln

Content Marketing kann seinen wirklichen Nutzen nur entfalten, wenn es langfristig und nachhaltig angelegt ist. Dafür benötigt es eine gewisse Organisation und Struktur. Hierbei kann sich beispielsweise ein Redaktionsplan als nützlich erweisen, der festlegt, wann welche Inhalte in welchen Medien veröffentlicht werden. In diesem Zuge ist auch genau festzulegen, wer für das Erstellen welcher Inhalte verantwortlich ist. So werden die Aufgaben korrekt verteilt und sind zuverlässig umsetzbar.


Kunden und Fans zu Wort kommen lassen

Gerade im Bereich der sozialen Medien funktioniert Content Marketing am besten, wenn es die Interaktion mit dem Nutzer bzw. dem potenziellen Kunden anregt. Daher sollten diese immer die Möglichkeit haben, auf veröffentlichte Beiträge, Videos, Anleitungen usw. zu reagieren, eine Meinung zu hinterlassen oder auch Kritik anzubringen. In der Marketing-Fachsprache ist hierbei auch die Rede von Customer Generated Content – also Inhalten, die durch den (potenziellen) Kunden erstellt wurden. Der Vorteil derartigen Contents ist die absolute Glaubwürdigkeit, da er nicht vom Unternehmen, sondern quasi „von der anderen Seite“ stammt. Der Verbraucher ist durch die permanente Bombardierung mit Werbung inzwischen sehr skeptisch und vorsichtig geworden, daher nimmt der durch den Kunden generierte Content einen immer größeren Stellenwert im Marketing ein. 

 

Der richtige Zeitpunkt der Content-Veröffentlichung

Da die Nutzer insbesondere in den sozialen Medien jeden Tag mit Hunderten oder gar Tausenden neuer Posts schier überschüttet werden, ist es enorm wichtig, den richtigen Zeitpunkt für die Veröffentlichung von Inhalten zu wählen. Es gilt herauszufinden, wann die Zielgruppe üblicherweise online ist bzw. die sozialen Netzwerke wie Facebook, Google+ oder Twitter nutzt. Bei berufstätigen Männern kann dies beispielsweise in den Abendstunden oder am Wochenende sein, bei Hausfrauen hingegen auch am Vormittag. Jugendliche und junge Erwachsene wiederum sind oft nachmittags im Internet unterwegs. Wer die typischen Online-Zeiten seiner Zielgruppe kennt, kann Beiträge daran orientiert veröffentlichen und erreicht eine deutlich größere Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe.

 

Inhalte wiederholt veröffentlichen

Trotz aller Bemühungen, den richtigen Zeitpunkt für die Content-Veröffentlichung zu finden, geht zwangsläufig immer der Teil der Zielgruppe verloren, der gerade nicht im Internet ist. Daher ist es ratsam, Inhalte mehrmals zu veröffentlichen – allerdings auch nicht so oft, dass aktive Internetnutzer durch die doppelten Inhalte verärgert werden. Zwei bis drei Veröffentlichungen eines Beitrags sollten ausreichen, sofern der Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt gewählt wurde.

 

Regelmäßige Umfragen

Umfragen erfüllen gleich mehrere Zwecke im Bereich des Content Marketings. Zum einen liefern sie wichtige Informationen für die Entwicklung neuer Produkte bzw. die Verbesserung bestehender Produkte durch die Zielgruppe. Andererseits sind sie ein sehr gutes Instrument, um die eigene Marke bzw. das Unternehmen für Menschen bekannter und interessanter zu machen. Viele Menschen nehmen sehr gerne an Umfragen teil, daher ist es sinnvoll, diese in regelmäßigen Abständen durchzuführen. Hinzu kommt, dass andere Webmaster und Texter die Ergebnisse von Umfragen sehr gerne für die Contenterstellung heranziehen, daher profitieren Werbetreibende auch noch von der viralen Verbreitung.

 

Gewinnspiele veranstalten

Ähnlich wie Umfragen sorgen auch Gewinnspiele einerseits für die Bekanntmachung der eigenen Produkte und Dienstleistungen sowie des Unternehmens selbst, andererseits werden sie gerne freiwillig im Internet verbreitet, sodass sich der virale Effekt auch hier nutzen lässt. Die zur Verfügung gestellten Preise müssen nicht immer besonders teuer sein, sollten jedoch genug Interesse wecken, damit sich möglichst viele Menschen am Gewinnspiel beteiligen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – je ausgefallener die Preise sind, umso besser, und desto mehr Aufsehen wird das Gewinnspiel im Internet erregen. Es empfiehlt sich, Gewinnspiele in den sozialen Netzwerken, auf dem unternehmenseigenen Blog und auch per Pressemitteilung anzukündigen.

 

Alte Inhalte wiederverwenden

Es gibt eine ganze Reihe von Themen, die zeitlos sind und sich dafür eignen, in bestehender Form mehrmals veröffentlicht zu werden. Diese Inhalte gilt es zu nutzen, um sie im Rahmen des Content Marketings wieder zu verwenden. Sollten einzelne Fakten nicht mehr zutreffend sein, sind diese natürlich vor der Publikation zu ändern. So ergibt sich neuer Content für die Content-Marketing-Strategie quasi von alleine und es ist nicht erforderlich, jeden Artikel komplett neu erstellen zu lassen.

© 2016 by mybestseo.de ein Projekt von Frank Hartung